Naschen mal ganz anders

Schokoladenliebhaber aufgepasst! Wer sich gewöhnlich den Genuss seiner liebsten Süßigkeit versagt, aus Angst, zu sehr zuzunehmen, kann jetzt auf-, oder besser: einatmen! Denn Schokolade muss nicht nur gegessen werden. Sie kann auch inhaliert und kalorienfrei ein Genuss sein.

Wo finde ich Schokolade zum inhalieren?

Bei der Suche nach einer Möglichkeit, trotz einer gesunden Ernährung nicht auf Schokolade zu verzichten, bin ich hierauf aufmerksam geworden: einen Artikel der Ökotrophologin Alexandra Breckweg über Schokolade zum inhalieren.

Wie stelle ich mir diese Schokolade vor?

Schokolade zum Inhalieren ist vor allem eines: Ungewohnt. Das soll aber niemanden davon abhalten, dass zu inhalierende Pulver einmal selbst zu probieren. Nur den Inhalator öffnen, an den Mund setzen und einatmen. Das eigentlich Schwierige im Umgang mit diesem Produkt ist wohl die Handhabung des Inhalators. Das Pulver hingegen verteilt sich bei der Anwendung sehr einfach im Mund.

Schmeckt dieses Pulver denn wirklich nach Schokolade?

Diese Frage ist verständlich, lässt sich aber leicht beantworten. Ja, das Geschmackserlebnis bei dieser Form der Schokolade steht der bisher bekannten Form in nichts nach. Dies hat mich bei einer Probe durchaus positiv überrascht, aber es stimmt. Allerdings kann, wie ich feststellte, der Plastikinhalator eventuell für kurze Irritationen sorgen.

Gibt es Risiken, wenn ich Schokolade inhaliere?

Risiken wären sicherlich zu vermuten. Doch der Hersteller kann beruhigen: Die eingeatmeten Schokoladenpartikel sind sehr klein, aber immer noch groß genug, um nicht etwa Schäden in den Organen zu verursachen. Ich habe lediglich festgestellt, dass ein zu starkes Saugen am Inhalator nicht zu empfehlen ist, da es dazu führen kann, dass man sich selbst zum Husten bringt. Statt Risiken aber hält diese Schokolade einen Vorteil bereit. Sie ist kalorien- und fettfrei. Man kann also nach Herzenslust genießen, ohne sich um eine übermäßige Gewichtszunahme sorgen zu müssen.

Posted in Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − sechs =