Kürbissuppe trifft Schokolade: Ein kulinarisches Abenteuer

Kürbissuppe-Schokolade

Hey, ich hab’ da was Neues ausprobiert: Kürbissuppe mit einem süßen Twist – Schokolade! Klingt verrückt, oder? Aber glaub mir, diese Kombi wird dich umhauen. Perfekt für kühle Herbsttage. Lust auf das Rezept? Bleib dran und lass dich überraschen!

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Und was gibt es Schöneres, als sich an einem kühlen Tag mit einer warmen Kürbissuppe aufzuwärmen? Aber hast Du schon einmal daran gedacht, Deine Kürbissuppe eine süße Note zu verleihen? Ja, Du hast richtig gelesen: Schokolade! Diese Kürbissuppe mit Schokolade wird Dich überraschen und begeistern.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 1500 g Hokkaido-Kürbis
  • 25 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 800 ml Gemüsefond
  • 400 ml Vollmilch
  • 250 ml Birnensaft
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Pimentkörner
  • 1 TL Currypulver
  • Eine Prise Cayennepfeffer
  • Salz und weißer Pfeffer nach Geschmack
  • 2 EL Rapsöl
  • Parmesan zum Garnieren
  • Kürbiskernöl zum Beträufeln

Zubereitung:

  1. Den Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden (die Schale bleibt dran). Nach dem Entkernen solltest Du etwa 1100g Kürbisfleisch haben. Erhitze das Öl in einem Topf und gebe die Kürbisstücke hinzu. Schäle Knoblauch und Zwiebel, würfel sie fein und gebe sie in den Topf.
  2. Nach etwa 5 Minuten den Gemüsefond hinzufügen und den Kürbis bei geschlossenem Deckel weich garen. Die Zartbitter-Kuvertüre hinzufügen und gut verrühren. Mit einem Stabmixer die Mischung fein pürieren, dabei nach und nach den Birnensaft und die Milch hinzufügen. Zerkleinere die Pimentkörner in einem Mörser und gebe sie zusammen mit dem Currypulver in den Topf. Mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer abschmecken.
  3. Die fertige Suppe in Schüsseln geben, etwas Parmesan darüber reiben und mit Kürbiskernöl beträufeln.

Tipp: Diese Suppe ist eine perfekte Kombination aus süß und herzhaft und eignet sich hervorragend als Vorspeise für ein Herbstmenü. Die Schokolade verleiht der Suppe eine besondere Tiefe, während der Birnensaft und das Kürbiskernöl für eine fruchtige und nussige Note sorgen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentar verfassen

Durch das Absenden eines bestätigten Kommentars abonnieren Sie auch die Blogbenachrichtigungen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen